Camper
im Traumurlaub: Sardinien

Top-Reiseziele für den Urlaub mit Wohnmobil oder Wohnwagen
Wohnwagen mieten


Ihr Ansprechpartner

Lutz Kühn | Geschäftsführer
Telefon: 0531 6128 428
Mobil: 0171 8975537
info@wohnwagen-wohnmobile-mieten.de

Mit dem Wohnmobil nach Sardinien

Mit kristallklarem Wasser und weißen Sandstränden gilt Sardinien als die Karibik im Mittelmeer. Hier kann man bei 300 Sonnentagen im Jahr das Dolce Vita mit fantastischem Essen und exzellenten Weinen genießen oder auch sportlichen Aktivitäten nachgehen. Dabei finden sich auf der Insel immer wieder Ecken, die touristisch nicht überlaufen sind und authentisches Flair bieten.

Für Camper gibt es eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur an Stellplätzen mit herrlicher Aussicht oder direkt am Strand. Wir zeigen Ihnen die besten fünf Sehenswürdigkeiten auf Sardinien, die Sie unbedingt gesehen und erlebt haben müssen.

Darum mieten Sie ein Wohnmobil und fahren Sie mit der Fähre nach Sardinien – mit unseren Tipps gelangen Sie dorthin.

Der schnellste Weg von Deutschland nach Sardinien mit dem Wohnmobil

Wenn Sie in Braunschweig mit einem unserer Wohnmobile starten, fahren Sie praktisch immer nur nach Süden über die Autobahnen A7 oder A5. Vorbei an Kassel, Frankfurt, Würzburg, Rothenburg ob der Tauber, Stuttgart fahren Sie bis zum Bodensee. Über die A13 passieren Sie Österreich, Liechtenstein und die Schweiz. Am Autobahnkreuz Bellinzona folgen Sie den Schildern auf der E35/A2 in Richtung Milano / Locarno. Genießen Sie die Reise vorbei an Mailand und Parma. Ab La Spezia fahren sie am Mittelmeer entlang! Vorbei an Pisa, kommen Sie nach Livorno. In Livorno schiffen Sie sich auf der Fähre nach Olbia ein.

Die gesamte Strecke bis ins Landesinnere der Insel beträgt 1.700 Kilometer und dauert etwa 24 Stunden. Aber als Wohnmobilist wissen Sie ja, dass der Weg das Ziel ist: Unterwegs kommen Sie an zahlreichen interessanten Städten vorbei, wo sich ein Abstecher lohnt. Darum planen Sie unbedingt mehr Zeit für die Anreise ein.

Sardinien in Verbindung mit anderen Reisezielen

Vielleicht wollen Sie gar nicht auf dem schnellsten Weg nach Sardinien gelangen. Möglicherweise planen Sie eine Rundreise durch den Süden Europas, bei der Sardinien lediglich eine Etappe darstellt. Dann benötigen Sie eine andere Fährverbindung. Zum Glück wird Sardinien von verschiedenen Häfen aus drei Ländern und von zwei Inseln angefahren. Hier finden Sie einen Überblick der Häfen, von wo aus verschiedene Fährlinien Sardinien anfahren:

Fähren nach Sardinien von Italien aus fahren von folgenden Häfen:

  • Livorno
  • Piombino
  • Genua
  • Civitavecchia
  • Neapel

Fähren von Frankreich fahren nach Sardinien von

  • Marseille
  • Nizza

Fähren von Korsika fahren nach Sardinien von

  • Bastia
  • Porto Veccio
  • Bonifacio

Fähren nach Sardinien von Sizilien aus fahren ab:

  • Palermo nach Cagliari
  • Trapani nach Cagliari im Süden Sardiniens

Fähren von Spanien fahren nach Sardinien von

  • Barcelona

Selbstverständlich fahren die Fähren auch wieder zurück, so dass Sie später wieder an den Ausgangshafen kommen. Dafür können Sie Tickets mit Hin- und Rückreise buchen. Es gibt aber auch One-Way-Tickets: Damit ist es möglich, zum Beispiel von Korsika nach Sardinien zu fahren und nach dem Aufenthalt auf der Insel weiter nach Sizilien überzusetzen. Mit diesen Einzelfahrten sind zahlreiche attraktive Kombinationen möglich – so, wie es zu Ihren Reiseplänen passt.

Welche Fährbetreiber fahren nach Sardinien?

Zurzeit gibt es 6 beliebte Fährbetreiber, die Sardinien von unterschiedlichen Häfen aus anfahren. Die Überfahrt dauert – je nach Strecke, Betreiber und Schiff – zwischen 50 Minuten und 19 Stunden. Da Sardinien ein beliebtes Urlaubsziel ist, fahren viele Betreiber die Mittelmeerinsel mehrmals am Tag an. Allerdings variieren die Fahrpläne mit der Saison. Darum halten sie sich aktuell auf den Webseiten der Fährbetreiber.

  • Corsica Ferries
  • Grimaldi Lines
  • Ichnusa Lines
  • Moby Lines
  • NLG
  • Tirrenia

Corsica Ferries

Corsica Ferries bietet für Vielreiser eine Clubmitgliedschaft an. Einmal angemeldet, können Sie mit jeder Reservierung Punkte sammeln. Bei diesem Treueprogramm werden die Punkte in Euros umgewandelt, mit denen Sie dann günstiger neue Überfahrten buchen können.

Grimaldi Lines

Grimaldi Lines hat sich auf die Fährverbindung nach Sardinien spezialisiert und fährt praktisch jeden Fährhafen auf Sardinien an. Die Routen wechseln manchmal – zurzeit findet zum Beispiel ein Übersetzen von Barcelona nach Sardinien nicht statt. Es gibt oft spezielle Angebote für Camper, die mit dem Wohnmobil reisen z. B. Rabatt für Mittag- und/oder Abendessen im Selbstbedienungs- oder A-la-Carte-Restaurant.

Ichnusa Lines

Die Website gibt es nur auf Italienisch, Englisch und Französisch. Wer nicht wenigstens eine dieser Sprachen ausreichend beherrscht, bucht besser über einen Ticketvermittler, wie zum Beispiel Directferries.

Moby Lines

Moby Lines verbindet seit über 130 Jahren das italienische Festland mit den Inseln Sardinien, Korsika und Elba. Die Linie wirbt mit großartiger Einrichtung und entspannter Atmosphäre. Auch hier gibt es auf der Homepage immer wieder Angebote – hinschauen lohnt sich. Es gibt auch Tierhalterkabinen für alle, die mit Hund reisen.

Welche Fährhäfen gibt es auf Sardinien?

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel im Mittelmeer mit einer Länge von knapp 300 Kilometern und einer Breite von etwa 150 Kilometern. Damit ist sie ungefähr 7mal größer als Mallorca. Da ist es logisch, dass sich auf der 2000 Kilometer langen Küstenlinie mehrere Fährhäfen verteilen. Wir haben

  • Santa Teresa di Gallura an der Nordspitze
  • Olbia im Nordosten
  • Porto Torres im Nordwesten
  • Golfo Aranci im Nordosten
  • Cagliari
  • Arbatax

Fährverbindungen nach Sardinien Übersicht

Hier finden sie eine Tabelle, die Sie nach unterschiedlichen Kriterien sortieren können. Wenn Sie zum Beispiel von Genua aus die Fähre nach Sardinien nehmen wollen, drücken Sie den Pfeil am Reiter „Abfahrt“. Dann sortiert sich die Tabelle alphabethisch nach den Abfahrthäfen. So finden Sie bequem alle Fährverbindungen von Genua nach Sardinien. Entscheiden Sie sich für eine Fährgesellschaft und buchen sie Ihr Ticket auf deren Homepage.

Legende

Abfahrt: Hier startet die Fähre nach Sardinien.
Land: Von welchem Land wollen Sie nach Sardinien reisen?
Zielhafen: Hier kommen Sie in Sardinien an.
Gesellschaft: Diese Fährgesellschaft bringt Sie nach Sardinien.
Stunden: So lange dauert die Überfahrt.

AbfahrtLandZielhafen GesellschaftStunden
NeapelItalienCagliariGrimaldi Lines14.3
Bonifacio KorsikaSanta Teresa di GalluraIchnusa Lines1
CivitavecchiaItalienOlbiaGrimaldi Lines7.5
LivornoItalienOlbiaGrimaldi Lines7.3
CivitavecchiaItalienArbataxGrimaldi Lines9
CivitavecchiaItalienCagliariGrimaldi Lines13
CivitavecchiaItalienPorto TorresGrimaldi Lines7.25
GenuaItalienOlbiaMoby10
LivornoItalienOlbiaMoby7.3
PiombinoItalienOlbiaMoby5.5
Bonifacio KorsikaSanta Teresa di GalluraMoby1
CivitavecchiaItalienOlbiaTirrenia5.5
GenuaItalienOlbiaTirrenia10
GenuaItalienPorto TorresTirrenia10.5
CivitavecchiaItalienOlbiaGNV6.25
AjaccioKorsikaPorto TorresCorsica Ferries4.5
Porto VecchioKorsikaGolfo AranciCorsica Ferries3.5
Porto VecchioKorsikaPorto TorresCorsica Ferries4.5
BastiaKorsikaGolfo AranciCorsica Ferries5.5
CivitavecchiaItalienGolfo AranciCorsica Ferries6.5
LivornoItalienGolfo AranciCorsica Ferries8.5
SavonaItalienGolfo AranciCorsica Ferries13
PiombinoItalienGolfo AranciCorsica Ferries6
PalermoSizilienCagliariGrimaldi Lines12
ToulonFrankreichPorto TorresCorsica Ferries10.25

Die 5 besten Sehenswürdigkeiten auf Sardinien

Hier präsentieren Ihnen die fünf Top-Sehenswürdigkeiten auf Sardinien, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten.

Wir empfehlen, dass Sie den Campingplatz im Voraus buchen- gerade, wenn Sie in der Hauptsaison von Mai bis September unterwegs sind. Hier finden Sie einen ausgezeichneten Überblick über die besten Stellplätze für das Wohnmobil auf Korsika, inklusive Beschreibung, Kontaktdaten und Preisen. Es gibt auch Informationen über die Lage, Ausstattung und ob Sie einen Hund mitbringen dürfen.

Camping mit Wohnmobil auf Sardinien: Costa Smeralda

Costa Smeralda

Ein der exklusivsten
Küstenregionen Italiens

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Der zwischen Palau und Olbia gelegene, etwa 20 Kilometer lange Küsten-Abschnitt im Norden Sardiniens ist berühmt für sein kristallklares, türkisfarbenes Wasser und seine herrlichen Strände aus feinem, weißem Sand. Entdecken Sie die versteckten Buchten mit ihren zerklüfteten Felsen und der typisch mediterranen Vegetation. Die Landschaft ist einfach atemberaubend und lädt zu Erkundungen per Boot, zu Fuß oder mit dem Wohnmobil ein.

Orte wie Porto Cervo, Spiaggia del Principe und Capriccioli bieten malerische Kulissen für exklusive Resorts, Yachthäfen und luxuriöse Einkaufsmöglichkeiten. Im Sommer finden in der kulturell lebhaften Region entlang der Costa Smeralda Segelregatten, Kunstausstellungen, Festivals, Konzerte und Modenschauen statt. Dazu bietet die Costa Smeralda eine Vielzahl an Restaurants, die lokale sardische Küche und internationale Gerichte anbieten: Genießen Sie während Ihrer Ausflüge frischen Fisch, Meeresfrüchte, sardische Pasta und köstliche Weine.

Nuraghen auf Sardinien: Mit dem Wohnmobil erkunden.

Nuraghen

Geheimnisvolle Türme aus der Vergangenheit

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sardinien ist bekannt für seine geheimnisvollen Nuraghen. Diese Türme, die vermutlich zwischen 1900 und 730 v. Chr. errichtet wurden, haben eine besondere Bedeutung für die Geschichte und Kultur Sardiniens. Diese Sehenswürdigkeiten stehen überall auf der Insel herum, mal als einzelne Türme, mal als komplexe Anlagen und beschäftigen die Wissenschaft immer noch mit der Frage, wozu sie einst gedient haben: Die Spekulationen reichen von einer Nutzung als Wohnhaus über Tempel bis hin zur Verteidigunsanlage oder astronomisches Observatorium.

Auf jeden Fall sind die Nuraghen zu einem Symbol für Sardinien geworden und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Viele Nuraghen sind für Besucher zugänglich und können besichtigt werden. Sie bieten faszinierende Einblicke in die prähistorische Vergangenheit Sardiniens und ziehen Touristen und Archäologen aus der ganzen Welt an.

Machen Sie mit dem Wohnmobil einen Abstecher zu den bekanntesten steinernen Zeitzeugen wie die Nuraghe Su Nuraxi bei Barumini und die Nuraghe Santu Antine bei Torralba.

Mit dem Camper in den Sommerferien zur Grotta di Nettuno

Grotta di Nettuno

Grandioser Abstieg zum Meeresgott

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

654 Stufen führen entlang an einer 110 Meter hohen Felswand hinab zur berühmten Neptun-Grotte. Der spektakuläre Abstieg gelingt nur bei ruhiger See und ist ein Erlebnis für sich. Wer es einfacher haben möchte, kann die Grotte auch mit einem Boot von Alghero aus über das Meer erreichen.

Die bekannteste Grotte von Sardinien erstreckt sich über ein 6 Kilometer langes Höhlensystem, von dem Touristen allerdings nur einen kleinen Teil zu sehen bekommen. Trotzdem lohnt sich der Besuch der faszinierenden Tropfsteinhöhle. Sie liegt an der Westküste der Insel in der Nähe der Stadt Alghero. Einen Vorgeschmack darauf, was Sie in einer der schönsten Grotten von Sardinien erwartet, sehen Sie auf der offiziellen Website. Dort finden Sie auch Informationen zu Öffnungszeiten und können Tickets vorbestellen.

Mit dem Campingmobil unterwegs zum Maddalena Archipel auf Sardinien

La Maddalena-Archipel

Wilde Natur und karibische Strände

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Dieser Archipel im Norden von Sardinien besteht aus sieben Hauptinseln sowie zahlreichen kleinen Inseln. Nur zwei Inseln sind bewohnt, eine davon ist La Maddalena. Hier finden Sie die besten Strände und schönsten Buchten Sardiniens. Das Wasser ist kristallklar und die Strände von karibischem weiß. Die einzigartigen Inseln sind Teil des Nationalparks La Maddalena und ein Paradies für Naturliebhaber und Wassersportler.

Sie können ab Palau mit der Fähre übersetzen – auch mit dem Wohnmobil. Haustiere sind erlaubt. Tickets und Informationen gibt es hier.

Wohnmobil mieten und ab zur Su Gologone auf Sardinien

Su Gologone

Spektakuläre Quelle mit hohem Freizeitwert

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Inmitten eines nur teilweise erforschten riesigen Karsthöhlensystems entspringt die wichtigste Süßwasserquelle von Sardinien aus einem bläulich schimmernden Quelltopf: Su Gologone.

In Spitzenzeiten quellen aus dieser Sehenswürdigkeit 300 Liter pro Sekunde und fließen in den 135 Meter tiefen Karst. Diese geologische Besonderheit ist umgeben von beeindruckender Schönheit. Dieses Naturdenkmal liegt in einem Waldgebiet, dass nach dem Besuch der Quelle zum Wandern, Kanufahren oder einem Picknick im Freien einlädt.

Es gibt einen Kiosk und einen kleinen Spielplatz, wer mag, kann auch im nahegelegenen Hotel Su Gologone einen Kaffee genießen. Hier finden Sie Wanderwege von leicht bis mittelschwer rund um die Quelle.
[]

Unterwegs sein ist das Ziel

Diese Liste bietet einen vielfältigen Einblick in die atemberaubende Schönheit und Vielfalt der Sehenswürdigkeiten auf Sardinien. Es gibt allerdings noch viele weitere Orte auf der Insel zu entdecken und zu erkunden! Mieten sie ein Wohnmobil bei uns und machen Sie sich auf, Sardinien mit dem Wohnmobil zu entdecken.

Reiseziel Korsika